JPK KulturLeben Berlin 2018: Pressemappe jetzt online!


Wie sich kulturelle Teilhabe auf Menschen in vulnerablen Lebenssituationen auswirkt, hat
die interdisziplinäre Forschungsgruppe des TechEnergy for Africa e.V. in Kooperation mit der
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und KulturLeben Berlin 2017 in der CASTLE – Studie
(Cultural Space for a Healthy Life) wissenschaftlich untersucht. Die Studie wurde unter Leitung
der Gesundheitswissenschaftlerin und Ärztin Dr. med. Beatrice Moreno MPH mit den Methoden
des Health Technology Assessment (HTA) durchgeführt.

Auf unserer Jahrespressekonferenz am 15. März 2018 von 13 – 15 Uhr im GRIPS Theater
präsentierte Dr. med. Beatrice Moreno MPH die Ergebnisse der Studie. Im Anschluss stellte
Geschäftsführerin Angela Meyenburg den Leiter des GRIPS Theaters Philipp Harpain als
neuen Schirmherrn KulturLeben Berlins offiziell vor.

Die Pressemappe laden Sie hier herunter!

Eine Zusammenfassung der Ergbnisse der HTA-Studie
zum Thema Kulturelle Teilhabe und Gesundheit finden Sie hier.

DAS SIND WIR: Unser Team, unsere Motivation, unsere Projekte
Im Anschluss an die Präsentation der Studie berichtete das freiwillige Team KulturLeben
Berlins über eigene Erfahrungen zum Thema „Gesundheit und Teilhabe“ im Rahmen der
aktuellen Projekte des Vereins und der Aktion Mensch geförderten Netzwerkstelle für freiwillige
Flüchtlings arbeit.

Auftritt des syrischen Ramal Ensembles

Am Ende der Pressekonferenz trat das vierköpfige Ramal Ensemble auf und erfreute das
Publikum mit syrisch-orientalischen Klängen. Weitere Informationen zum Ramal Ensemble
finden Sie unter https://www.facebook.com/Ramal.Ensemble/

Enjoy this blog? Please spread the word :)